Geht Kraftsport auch vegan?

Es wird für immer mehr Menschen immer wichtiger zu wissen, wo ihr Essen genau herkommt. Denn die Art und Weise, wie auf vielen Viehzuchtfarmen das liebe Tier gehalten wird, stößt immer mehr Menschen übel auf. So hat es oft rein ethische Gründe, vollständig auf tierische Produkte zu verzichten. Bei den Ärzten und Ernährungswissenschaftlern gehen die Meinungen über dieses Ess- und Konsumverhalten weit auseinander. Die einen begrüßen es, die anderen halten es gar für gefährlich. Fest steht, ein Veganer braucht einen genauen Ernährungsplan, damit er seinem Körper die nötigen Nährstoffe zuführen kann.

Nach einer weitverbreiteten Meinung benötigen Kraftsportler für ihren Muskelaufbau reichlich Proteine. Hier sei erwähnt, dass auch diese Annahme von Experten infrage gestellt wird. Wie dem auch sei, der Energievierbauch eines Kraftsportlers ist deutlich höher als der eines Menschen, der kaum oder nur sehr wenig Bewegung hat.

Die Kraftsportler, die den tierischen Produkten offen gegenüber stehen, essen gerne viel Huhn, Fisch und Eierprodukte, da diese einen überdurchschnittlich hohen Proteingehalt haben. Viele führen Buch darüber, wie viel Gramm Protein sie täglich einnehmen.

Ein veganer Kraftsportler muss sich hier nach Alternativen umschauen. Die gute Nachricht, es ist auch für Veganer möglich, den täglich nötigen Proteinbedarf zu decken, ohne dabei auf Tierprodukte zurückzugreifen. Die Pflanzenwelt, insbesondere Nüsse, ist voller nahrhafter Vertreter, die hier für Abhilfe sorgen können. Auch die Industrie hat auf den Trend reagiert. Es werden immer mehr vegane Proteinprodukte angeboten.

Auf den großen Wettbewerben stellen sich immer mehr vegane Kraftsportler der Kritik der Jury. Sie wissen diese mit ihren Leistungen mittlerweile sehr gut zu überzeugen. Für viele Kraftsportler gilt es daher als nötige Konsequenz, auf vegane Ernährung umzusteigen. Denn, wenn ihnen das Aussehen ihres Körpers so wichtig ist, dann sollte ihre Ernährung ebenso besondere Aufmerksamkeit erhalten. Viele, die umgestiegen sind, berichten von einer weit höheren Energie in allem, was sie tun.