Parallel zu seiner Karriere als einer der besten Bodybuilder der Welt hat Arnold Schwarzenegger von Beginn an auch eine Karriere als Schauspieler verfolgt. Er hatte von Kind an ein großes Interesse an Heldenfilmen und an den sogenannten Sandalenfilmen. So nahm er sich vor einmal selbst in solchen Filmen mitzuspielen. Die Eintrittskarte dafür war dann seine Karriere als Bodybuilder. So machten ihn seine körperliche Fitness und sein generelles Äußeres zu einer perfekten Besetzung für verschiedene Rollen.

Dabei versuchte er zunächst unter dem Pseudonym Arnold Strong im Filmbusiness Fuß zu fassen. So konnte er im Jahr 1969 eine erste Rolle im Film Hercules in New York erlangen. Seine Stimme musste im Original jedoch noch nachsynchronisiert werden. So war sein steirischer Akzent zu deutlich hörbar, was nicht zum Film passte.

In den folgenden Jahren blieben weitere große Rollen jedoch zunächst aus. Erst im Jahr 1982 konnte Schwarzenegger wieder eine bedeutsame Rolle besetzen. So spielte er die Hauptrolle im Film Conan der Barbar. Damit erlangte er zugleich zum ersten Mal in seiner Karriere auch internationale Beachtung. Es bedeutete gleichzeitig für den Bodybuilder und den Produzenten des Films, James Cameron, den Durchbruch in der Filmschmiede Hollywood.

Auch in den folgenden Jahren konnte Schwarzenegger weiter als Schauspieler überzeugen. So spielte er in den Filmen Predator, Running Man und Phantom-Kommando wichtige Rollen. Dabei spielte er auch in witzigen Rollen wie etwa Twins – Zwillinge und dem Kindergarten Cop mit und zeigte so seine Vielseitigkeit. Seine berühmteste Rolle ist aber nach wie vor die des Cyborgs, halb Mensch und halb Maschine, in den Terminator Filmen. Der Akzent des Österreichers wurde im Laufe der Zeit zu seinem persönlichen Markenzeichen und begeisterte die Fans. Auch heute noch ist er im Geschäft der Action- und Science-Fiction-Filme aktiv und auch selbst als Regisseur und Produzent tätig. Zu seinen neusten Filmen zählen etwa die drei Filme der Expendables.